FPÖ ortet bei Schieder „Halluzinationen“ wegen „Hitzeschocks“

Wien (APA) - Die Hitze erregt offenbar die Gemüter der Politiker: Die „substanzlosen und hanebüchenen Aussagen“ des geschäftsführenden SPÖ-K...

Wien (APA) - Die Hitze erregt offenbar die Gemüter der Politiker: Die „substanzlosen und hanebüchenen Aussagen“ des geschäftsführenden SPÖ-Klubchefs Andreas Schieder ließen vermuten, „dass ihm die derzeitigen Temperaturen anscheinend nicht allzu gut tun und er in einer Art ‚Hitzeschock‘ von Halluzinationen getrieben ist“, konterte der geschäftsführende FPÖ-Klubobmann Johann Gudenus deftig dem Rundumschlag der SPÖ gegen die Regierung.

Opposition bedeute nicht, „sich in das Nein-Sager-Eck zu stellen und somit jede sinnvolle Maßnahme für die Bevölkerung schlecht zu reden und durch unnötige Aktionen zu verzögern“, sah sich Gudenus bemüßigt, Schieder am Donnerstag in einer Aussendung eine „Lektion“ mitzugeben. „Es sei ihm auf jeden Fall geraten, anstatt sich das nächste Mal mit solchen Aussagen lächerlich zu machen, sich eine rote Badeente zu schnappen und sein hitziges Gemüt im Planschbecken zu überdenken und abkühlen zu lassen“, so Gudenus.

~ WEB http://www.spoe.at

http://www.fpoe.at ~ APA308 2018-08-23/13:26

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren