Budapester Börse schließt etwas schwächer

Budapest (APA) - Die Budapester Börse ist am Donnerstag nicht vom Fleck gekommen und fiel zu Börsenschluss ins Minus. Auch das europäische B...

Budapest (APA) - Die Budapester Börse ist am Donnerstag nicht vom Fleck gekommen und fiel zu Börsenschluss ins Minus. Auch das europäische Börsenumfeld hielt die Wellen flach. Der ungarische Leitindex BUX fiel um 0,49 Prozent auf 36.186,31 Punkte. Das Handelsvolumen belief sich auf 6,8 (zuletzt: 9,5) Mrd. Forint.

Nach den Turbulenzen zu Beginn des Sommers scheint sich die Lage um den Forint beruhigt zu haben. Die ungarische Währung zeigt sich stabil. Zuletzt hatte der steigende Dollarkurs Währungen wie die türkische Lira und den südafrikanischen Rand unter Druck gebracht. Laut des Nachrichtenportals „Vilaggazdasag“ sei Ungarns Schuldenposition in Dollar aber gering. Zuletzt tendierte der Euro bei 324,30 Forint. Zu Beginn vom Juli stand er noch bei 330,69 Forint.

Bei den Einzelwerten gaben die Anteilsscheine der Einzelhandelskette Konzum um 0,38 Prozent nach und die Papiere der Investmentgesellschaft Appeninn fielen um 0,81 Prozent. Zusammen mit BDPST kauft sich Konzum bei Appeninn ein. Das Aktienpaket besteht aus knapp 9,7 Mio. Aktien. Die Eigentümerstruktur und das Management der Appeninn sollen erheblich transformiert werden, um ihren Einfluss auf die mittel- und osteuropäischen und inländischen Immobilienmärkte weiter zu erhöhen, hieß es in einer Aussendung.

Aus der Reihe der Schwergewichte fielen MOL um 1,13 Prozent. Auch die Aktien der OTP Bank verloren 1,08 Prozent.

Die wichtigsten ungarischen Aktien schlossen wie folgt:

~

aktuell zuletzt MTelekom 400 400 MOL 2.802 2.834 OTP Bank 10.030 10.140 Gedeon Richter 5.320 5.255 ~

~ ISIN XC0009655090 ~ APA450 2018-08-23/17:24


Kommentieren