Formel 1: Force-India-Team 2 - Szafnauer: „Neue und aufregende Ära“

Spa-Francorchamps (APA/dpa) - „Damit beginnt für uns eine neue und aufregende Ära“, betonte Teamchef Otmar Szafnauer. Rund 400 Arbeitsplätze...

Spa-Francorchamps (APA/dpa) - „Damit beginnt für uns eine neue und aufregende Ära“, betonte Teamchef Otmar Szafnauer. Rund 400 Arbeitsplätze seien nun wieder gesichert. Auch FIA-Präsident Jean Todt und Formel-1-Geschäftsführer Chase Carey begrüßten die Einigung. „Es ist enorm wichtig, dass wir ein komplettes Feld mit konkurrenzfähigen Teams in der Formel 1 haben“, sagte Carey.

Force India war vor der Sommerpause in die Insolvenz gerutscht, weil Stammfahrer Sergio Perez und Motorenlieferant Mercedes ausstehende Zahlungen in Millionenhöhe eingefordert hatten.

Der Rennstall war vor elf Jahren vom indischen Unternehmer Vijay Mallya zusammen mit seinem damaligen niederländischen Partner Michael Mol übernommen worden, damals hieß er noch Spyker. Seit 2008 startete das Team unter dem Namen Force India. Der hoch verschuldete Mallya befindet sich derzeit in einem Rechtsstreit mit mehreren Banken in seinem Heimatland Indien, wo auch mehrere Haftbefehle gegen ihn vorliegen.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren