Netanyahu begrüßt Einstellung von Flügen in den Iran

Vilnius (APA/dpa) - Israels Premierminister Benjamin Netanyahu hat bei einem Besuch in Litauen die Entscheidung mehrerer internationaler Flu...

Vilnius (APA/dpa) - Israels Premierminister Benjamin Netanyahu hat bei einem Besuch in Litauen die Entscheidung mehrerer internationaler Fluggesellschaften zur Einstellung von Direktflügen in die iranische Hauptstadt Teheran begrüßt. Die Fluggesellschaften Air France und British Airways hatten zuvor angekündigt, ihre Flüge nach Teheran im September einzustellen.

„Das ist gut. Mehr sollte folgen, mehr wird folgen, weil der Iran für seine Aggression in der Region, für seinen Versuch, den Terrorismus zu verbreiten, nicht belohnt werden sollte“, sagte er der Agentur BNS zufolge am Donnerstag nach einem Treffen mit dem litauischen Regierungschef Saulius Skvernelis in Vilnius. Auch die niederländische Air-France-Schwester KLM will nicht mehr in die Hauptstadt des von US-Wirtschaftssanktionen getroffenen Iran fliegen.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren