Wiener Rentenmarkt am Vormittag gut behauptet

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat heute, Freitag, am späten Vormittag mit geringfügigen Aufschlägen notiert. Die Renditen gaben im Geg...

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat heute, Freitag, am späten Vormittag mit geringfügigen Aufschlägen notiert. Die Renditen gaben im Gegenzug in beinah allen Laufzeiten nach - lediglich jene der zweijährigen Staatsanleihe zeigte sich unverändert zum Vortag. Im europäischen Vergleich zeigte sich ein ähnliches Bild, die Renditeveränderungen blieben zumeist marginal.

Von Konjunkturdatenseite kamen erfreuliche Nachrichten aus Deutschland - im ersten Halbjahr 2018 meldetet das Nachbarland wegen des Daueraufschwungs einen Rekordüberschuss von 48,1 Milliarden Euro. Das ist der höchste Wert in einem Halbjahr seit der Wiedervereinigung. Der Staat profitiert demnach von sprudelnden Steuern und Sozialbeiträgen.

Auf das Tagesgeschäft wirkten sich die Zahlen allerdings kaum aus, das Geschäft verlief sommerlich ruhig - das könnte sich allerdings am Nachmittag ändern, denn alles blickt bereits mit Spannung auf die Rede von US-Notenbank Chef Jerome Powell bei der großen Notenbanker-Konferenz in Jackson Hole. Die Märkte erwarten sich weitere Hinweise auf den Zinskurs der Fed - den US-Präsident Donald Trump zuletzt offen kritisiert hatte.

Heute um 11.20 Uhr notierte der marktbestimmende September-Kontrakt des Euro-Bund-Future an der Eurex Deutschland in Frankfurt mit 163,12 um einen Tick unter dem letzten Settlement von 163,13. Das bisherige Tageshoch lag bei 163,16, das Tagestief bei 162,96. Die Tagesbandbreite umfasst bisher also 20 Basispunkte. Der Handel verläuft bei sehr schwachem Volumen. In Frankfurt wurden bisher 114.012 September-Kontrakte gehandelt.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag heute Früh bei 1,35 (zuletzt: 1,36) Prozent, die zehnjährige Benchmark-Bundesanleihe rentierte mit 0,55 (0,56) Prozent, die fünfjährige mit -0,09 (-0,08) Prozent und die zweijährige lag bei -0,51 (-0,51) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Vormittag 35 (zuletzt: 36) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 27 (28) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 21 (22) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 14 (13) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Taxen ausgewählter Benchmark-Anleihen im Interbankenhandel:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Spread Börsekurs --- -- --- Geld Brief (in BP) zuletzt Bund 47/02 30 1,50 103,36 103,96 1,35 35 103,56 Bund 28/01 10 0,75 101,83 101,90 0,55 27 101,79 Bund 23/03 5 0,00 100,46 100,66 -0,09 21 100,48 Bund 20/01 2 3,90 108,34 108,44 -0,51 14 108,43 ~


Kommentieren