Formel 1: Kein Motoren-Bonus für neues Team Racing Point

Spa-Francorchamps (APA/dpa) - Die Formel-1-Piloten des Force-India-Nachfolgeteams Racing Point bekommen bezüglich Motoren und Getriebe keine...

Spa-Francorchamps (APA/dpa) - Die Formel-1-Piloten des Force-India-Nachfolgeteams Racing Point bekommen bezüglich Motoren und Getriebe keinen Neueinsteiger-Bonus. Die Renn-Kommissare beim Grand Prix von Belgien entschieden am Samstag, dass beide Piloten die Zahl der bereits eingesetzten Bauteile vom Vorgänger-Rennstall übernehmen müssen und so keinen Vorteil gegenüber ihren Rivalen erhalten.

Im Verlauf einer Saison dürfen nur drei Motoren straffrei eingesetzt werden, der Einbau eines neuen Getriebes ist erst nach jeweils sechs absolvierten Rennen zulässig.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren