Tränengas und Festnahmen bei Demonstration in Istanbul

Istanbul (APA/dpa) - Die türkische Polizei hat nach Medienberichten etwa zwanzig Teilnehmer einer friedlichen Sitzblockade in Istanbul festg...

Istanbul (APA/dpa) - Die türkische Polizei hat nach Medienberichten etwa zwanzig Teilnehmer einer friedlichen Sitzblockade in Istanbul festgenommen. Bei dem Einsatz sei auch Tränengas zum Einsatz gekommen, berichtete die Zeitung „Cumhuriyet“. Die sogenannten „Samstags-Mütter“ demonstrieren seit 1995 jeden Samstagmittag auf dem Galatasaray-Platz.

Sie fordern Gerechtigkeit für in den 1980er und 90er Jahren Verschleppte und Verschwundene, vor allem aus den kurdischen Gebieten im Südosten des Landes.

Die Regierung des Stadtteils Beyoglu untersagte das Gedenken am Samstag wegen fehlender offizieller Genehmigung und angeblichen Terror-Verbindungen. Es war dies der 700. Protest der Mütter.


Kommentieren