102 Jahre alte Französin in Ehrenlegion aufgenommen

Zur Bedingung für die Entgegennahme des höchsten Verdienstordens des Landes machte die alte Dame allerdings, dass die Ehrung posthum ihrer gesamten Familie zugute kommt.

Genevieve Callerot.
© AFP

Paris – Im stolzen Alter von 102 Jahren ist die Französin Geneviève Callerot in die Ehrenlegion aufgenommen worden. Zur Bedingung für die Entgegennahme des höchsten Verdienstordens des Landes machte die alte Dame allerdings, dass die Ehrung posthum ihrer gesamten Familie zugute kommt.

Alle zusammen hatten im Zweiten Weltkrieg mehr als 200 Menschen, darunter zahlreiche Juden, zur Flucht vor den deutschen Besatzern verholfen.

Sie habe den Orden lange nicht gewollt, „weil es haufenweite Leute gibt, die die viel mehr verdienen“, sagte Callerot am Samstag AFP. „Aber dann habe ich mir gedacht, ich nehme sie doch, wenn meine Eltern und Geschwister mit eingeschlossen werden.“

Callerots Familie brachte im Zweiten Weltkrieg zahlreiche Menschen aus dem von den Nazis besetzten südwestfranzösischen Departement Dordogne in den freien Teil Frankreichs. Dreimal wurde Geneviève festgenommen, kam aber immer wieder frei. (APA/AFP)


Kommentieren


Schlagworte