Mehrere Tote durch Schüsse bei Videospiel-Turnier in Florida

Jacksonville (Florida) (APA/dpa/AFP) - In einem Einkaufs- und Vergnügungszentrum in Florida sind nach Angaben der Polizei mehrere Menschen d...

  • Artikel
  • Diskussion

Jacksonville (Florida) (APA/dpa/AFP) - In einem Einkaufs- und Vergnügungszentrum in Florida sind nach Angaben der Polizei mehrere Menschen durch Schüsse getötet worden. Die Schüsse sollen am Sonntag bei einem American-Football-Videospiel-Turnier gefallen sein. Das Büro des Sheriffs sprach auf Twitter von „mehreren Todesopfern“. „Mehrere Tote an Ort und Stelle, viele weggebracht“, hieß es.

Auch ein Verdächtiger sei tot, es sei zu diesem Zeitpunkt unklar, ob es weitere Verdächtige gebe, hieß es in der Twitter-Nachricht. Das Gebiet um Jacksonville Landing sei „nicht sicher“, die Menschen sollten sich in Sicherheit bringen. Die Ermittlungen dauerten an.

Die Polizei suchte die Gegend ab. Viele Menschen hätten sich in dem Zentrum versteckt; diese wurden aufgerufen, den Notruf zu wählen und ihre Position zu melden.

Auf einem Video, das von dem Turnier stammen soll, hört man im Hintergrund Schüsse und Schreie. Der lokale Sender WJXT berichtete unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen, mindestens vier Menschen seien ums Leben gekommen. Die Zeitung „Miami Herald“ und der Fernsehsender CBS berichteten, es gebe vier Tote und elf Verletzte. Eine offizielle Bestätigung gab es dafür zunächst nicht.

Das Einkaufs- und Vergnügungszentrum mit dem Namen „The Landing“ befindet sich im Zentrum der Stadt am St.-Johns-Fluss. Jacksonville liegt im Norden Floridas und hat rund 880.000 Einwohner.

Ein Vertreter eines professionellen Videospiel-Teams erklärte, einer seiner Spieler sei bei dem Turnier in Jacksonville gewesen, zum Glück aber nur leicht verletzt worden.

(Überblick)


Kommentieren