Schüsse auf St. Pauli: Ermittlungen im Rotlichtmilieu

Der oder die Täter entkamen zunächst trotz einer großangelegten Suchaktion.

Symbolfoto.
© pixabay

Hamburg – Im Rotlichtmilieu von Hamburg-St. Pauli ist ein Mann angeschossen und schwer verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen schoss ein Unbekannter in der Nacht zum Montag auf den Fahrer eines weißes Bentleys, der an einer Ampel stand. Der Fahrer sackte schwer verletzt zusammen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. „Die Schüsse fielen am Montag um kurz nach Mitternacht auf dem Millerntorplatz“, sagte ein Sprecher der Polizei am Morgen.

Fachleute sicherten am Tatort Spuren und vernahmen Zeugen. „Wir ermitteln im Rotlichtmilieu“, bestätigte ein Sprecher. Der oder die Täter entkamen zunächst trotz einer großangelegten Suchaktion. Verbindungen zu Rockerkreisen konnten noch nicht bestätigt werden, die Polizei prüfe dies. (dpa)


Schlagworte