Autolenker nach Wespenattacke in Oberösterreich verunglückt

Der 63-Jährige hatte während der Fahrt das Bewusstsein verloren. Er wurde in seinem schwer beschädigten Auto eingeklemmt und verletzt.

  • Artikel
Symbolfoto.
© Thomas Böhm

Altenberg – Nachdem er von Erdwespen gestochen worden ist, ist ein 63-Jähriger in Altenberg bei Linz (Bezirk Urfahr-Umgebung) am Montagabend bei einem schweren Autounfall verletzt worden. Er wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt, berichtete die Landespolizeidirektion Oberösterreich in einer Aussendung.

Der Mann war mit Waldarbeiten beschäftigt, als er von Erdwespen angegriffen und gestochen wurde. Er telefonierte noch mit seiner Frau und teilte ihr mit, dass er nach Hause fahren werde. Während der Autofahrt dürfte der Mann dann das Bewusstsein verloren haben. In der Folge kam der Wagen von der Fahrbahn ab, fuhr über ein Feld und eine Wiese in einen Wald und kam auf der linken Seite zu liegen. Der Mann wurde in seinem schwer beschädigten Auto eingeklemmt und nach seiner Bergung verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. (APA)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte