Im Gedenken an Neil Simon: Broadway schaltet die Lichter aus

Albany (New York) (APA/dpa) - Zum Gedenken an den am Sonntag gestorbenen US-Dramatiker Neil Simon gehen am New Yorker Broadway am Donnerstag...

  • Artikel
  • Diskussion

Albany (New York) (APA/dpa) - Zum Gedenken an den am Sonntag gestorbenen US-Dramatiker Neil Simon gehen am New Yorker Broadway am Donnerstag die Lichter aus. Um 18.45 Uhr Ortszeit (00.45 Uhr in der Nacht auf Freitag MESZ) sollen alle Theater am Broadway für genau eine Minute dunkel werden, teilten die Veranstalter mit.

„Sein Erbe wird noch für viele Jahre weiterleben und die Broadway-Industrie ist stolz darauf, ihm zu Ehren die Lichter auszuschalten“, sagte Thomas Schumacher vom Verband der Theaterbetreiber. Der vielfach preisgekrönte Simon war mit oft auch verfilmten Stücken wie „Ein seltsames Paar“ oder „Barfuß im Park“ weltberühmt geworden. 1966 liefen gleich vier Stücke von ihm gleichzeitig am Broadway, 1983 wurde sogar ein ganzes Theater nach dem „König des Broadway“ benannt.

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren