Generali verhandelt Kauf von Investmentgesellschaft Sycomore

Triest (APA) - Generali verhandelt die Akquisition der französischen Investmentgesellschaft Sycomore. Die im Bereich nachhaltige Investition...

  • Artikel
  • Diskussion

Triest (APA) - Generali verhandelt die Akquisition der französischen Investmentgesellschaft Sycomore. Die im Bereich nachhaltige Investitionen spezialisierte Gesellschaft verwaltet Assets in Höhe von acht Milliarden Euro und wird 200 Mio. Euro bewertet, berichtete die italienische Tageszeitung „La Stampa“ am Donnerstag.

Der Deal könnte bereits nächste Woche angekündigt werden. Mit der Übernahme von Sycomore will sich Generali im Bereich Asset Management stärken. Für die 2001 gegründete Sycomore-Gesellschaft habe sich auch die Private Equity Gruppe Eurazeo interessiert, berichtete das Blatt.

Die Übernahme von Sycomore wäre für Generali erstmals wieder eine Akquisition nachdem sich die Triester Gruppe in den vergangenen Jahren von mehreren nichtstrategischen Assets getrennt hatte. Mit den Veräußerungen konnte Generali zuletzt 1,5 Milliarden Euro eintreiben, die jetzt ins Wachstum investiert werden sollen. Generalis CEO, Philip Donnet, wird am 21. November den neuen Entwicklungsplan des Versicherers vorstellen.

~ ISIN IT0000062072 WEB http://www.generali.com ~ APA195 2018-08-30/11:07

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren