Vier Russen stehen unter Dopingverdacht

Salzburg – Die Internationale Biathlon-Union (IBU) hat am Donnerstag mitgeteilt, dass vier russische Athleten unter Dopingverdacht stehen. N...

Salzburg – Die Internationale Biathlon-Union (IBU) hat am Donnerstag mitgeteilt, dass vier russische Athleten unter Dopingverdacht stehen. Namen wurden keine genannt, Russlands Verband und die betroffenen Sportler seien aber bereits informiert haben. Das Quartett habe laut IBU gegen Anti-Doping-Regeln verstoßen und nun zwei Wochen Zeit, eine Stellungnahme zu den vorgeworfenen Vergehen abzugeben.

Laut russischen Medienberichten vom Donnerstag sollen neben zwei weniger bekannten Athleten auch die Olympiasieger Swetlana Slepzowa und Jewgenij Ustjugow betroffen sein. Slepzowa holte 2010 in Kanada Olympia-Gold mit der russischen Staffel. Ustjugow gewann damals den Massenstart und siegte vier Jahre später bei den Heimspielen in Sotschi mit der Staffel. (APA)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte