Fußball: Frankreich setzt gegen Deutschland auf Weltmeister-Kader

Paris (APA/dpa) - Fußball-Weltmeister Frankreich setzt für das Länderspiel gegen Deutschland am kommenden Donnerstag mit einer Ausnahme auf ...

  • Artikel
  • Diskussion

Paris (APA/dpa) - Fußball-Weltmeister Frankreich setzt für das Länderspiel gegen Deutschland am kommenden Donnerstag mit einer Ausnahme auf dasselbe Aufgebot wie bei der WM in Russland. „Das erscheint mir logisch“, sagte Teamchef Didier Deschamps am Donnerstag bei der Kaderbekanntgabe in Paris. Im Vergleich zum WM-Kader wurde lediglich Ersatztorhüter Steve Mandanda ausgetauscht.

„Wenn er nicht verletzt gewesen wäre, wäre er auch dabei“, betonte Deschamps, der anstelle von Mandanda Bordeaux-Schlussmann Benoit Costil nominierte. Deschamps sagte, dass die Erwartungen an das französische Team nach dem WM-Titel noch größer seien. „Aber das darf zu keinem Zeitpunkt ein Druck werden“, stellte der 49-Jährige klar. „Wir werden uns nicht beschweren, Weltmeister zu sein.“

Deschamps räumte ein, dass es bei manchen Spielern nach dem Höhenflug der WM und der kurzen Sommerpause eine Art Druckabfall geben könnte - für manche könne die WM-Erfahrung aber auch ein „Booster“ sein, der ihnen noch mehr Vertrauen und Kraft gibt. Die Nations-League-Partie in München ist das erste Länderspiel Frankreichs seit dem WM-Titel. Drei Tage danach trifft das Team von Deschamps am 9. September im heimischen Stade de France in St. Denis bei Paris zuhause auf die Niederlande.


Kommentieren