EU-Vorsitz - Mogherini zu Syrien: „Kein Kriegsende in Sicht“

Wien (APA) - Nach Einschätzung der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini ist in Syrien noch kein Friede in Sicht. Der Krieg sei dann vorbe...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Nach Einschätzung der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini ist in Syrien noch kein Friede in Sicht. Der Krieg sei dann vorbei, wenn alle Syrer in ein sicheres und freies Land - im demokratischen Sinne - zurückehren könnten, betonte Mogherini am Donnerstag in Wien. „Das wäre das Kriegsende, und ich befürchte, davon sind wir noch weit entfernt.“

Mogherini zeigte sich „sehr besorgt“ über die Entwicklungen um Idlib. Die syrische Armee steht vor den Toren der Rebellenhochburg im Nordwesten des Landes. Im Rahmen des informellen EU-Außenministerrats unter dem Vorsitz Mogherinis am Donnerstag und Freitag in Wien steht das Thema Syrien ebenfalls zur Debatte.


Kommentieren