Polizeiwarnung - Acht „Kautions“-Betrugsversuche im Raum Linz

Linz/Wien (APA) - Die „Kautions“-Betrüger, vor denen die Polizei gewarnt hat, waren auch in Linz aktiv. Dort gab es am Mittwoch insgesamt ac...

  • Artikel
  • Diskussion

Linz/Wien (APA) - Die „Kautions“-Betrüger, vor denen die Polizei gewarnt hat, waren auch in Linz aktiv. Dort gab es am Mittwoch insgesamt acht Versuche, älteren Personen Geld auf diese Weise herauszulocken, berichtete die Landespolizeidirektion in einer Presseaussendung am Donnerstag.

Erneut gaben sich männliche mit deutschem Akzent sprechende Personen in Telefonanrufen als Kriminalbeamte aus und teilten mit, dass ein naher Angehöriger einen Autounfall mit Totalschaden verursacht habe. Deshalb benötige dieser sobald wie möglich eine Kaution, um damit eine Festnahme zu verhindern. Diese würde abgeholt. Gefordert wurden Beträge von 48.000 bis 120.000 Euro.

Doch als die meisten der Angerufenen erklärten, sie würden gleich mit der Polizei beziehungsweise mit den entsprechenden Angehörigen Rücksprache halten, wurde das Gespräch beendet. Ein 78-Jähriger erklärte sich einverstanden, vertröstete aber den Anrufer auf später. Dieser meldete sich seither nicht mehr.

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren