Einkaufszentrum in Toronto nach Schüssen evakuiert

Nachdem zwei Gruppen von Männern am Donnerstag in einem Einkaufszentrum in Kanada in Streit geraten waren, fielen Schüsse.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© Reuters/Carlo Allegri

Toronto – Im kanadischen Toronto ist ein Einkaufszentrum nach Schüssen evakuiert worden. Zwei Gruppen von Männern seien am Donnerstag in Streit geraten, es seien „mindestens zwei Schüsse“ abgefeuert worden, der Schütze sei geflüchtet, teilte die Polizei mit.

Ein Mensch habe mit einem Rettungswagen fortgebracht werden müssen, dies sei aber „keine direkte Folge der abgegebenen Schüsse“ gewesen. Mehrere weitere Menschen erlitten demnach Verletzungen, als sie vor den Schüssen zu den Ausgängen des Einkaufszentrums rannten.

Die Gegend rund um das Einkaufszentrum wurde vorübergehend abgeriegelt, als die Polizei nach den Verdächtigen suchte.

In Kanada hatte es zuletzt mehrere tödliche Schießereien gegeben. Im Juli hatte ein Mann in Toronto das Feuer eröffnet und zwei Menschen getötet, und 13 weitere verletzt. Premierminister Justin Trudeau kündigte in dieser Woche an, die Regierung prüfe ein Verbot von Handfeuerwaffen und Sturmgewehren. (APA/AFP)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte