22-Jähriger brauchte Geld für Drogen: zwölf Einbrüche in Wien geklärt

Wien (APA) - Weil ein 22-Jähriger Geld für Drogen benötigte, hat er im April und Mai 2018 zwölf Einbrüche in Wien verübt. Dabei waren Kebab-...

Wien (APA) - Weil ein 22-Jähriger Geld für Drogen benötigte, hat er im April und Mai 2018 zwölf Einbrüche in Wien verübt. Dabei waren Kebab- und Nudelstände sowie andere Fast-Food-Stände und -Restaurants in seinem Visier. Bis ihm Beamte des Landeskriminalamtes Außenstelle West das Handwerk legten, hatte er rund 10.000 Euro Gesamtschaden verursacht, teilte Polizeisprecherin Irina Steirer am Freitag mit.

Schluss war am 25. Mai, als der Sohn eines Takeaway-Restaurant-Besitzers in der Hernalser Hauptstraße eine Gestalt im geschlossenen Geschäft bemerkte. Der 26-Jährige verständigte die Polizei. Die Beamten fanden den 22-Jährigen im Innenhof auf dem Dach eines Schuppens.

Die Ermittler wiesen ihm zwölf ähnlich gelagerte Fakten nach. Der 22-Jährige gestand die Einbrüche.


Kommentieren