Atrium schuldet Bonds um - Rückkauf zweier Anleihen geplant

Wien/Saint Helier (APA) - Das börsennotierte Immo-Unternehmen Atrium European Real Estate beabsichtigt eine Umschichtung bei ihren Anleihen....

  • Artikel
  • Diskussion

Wien/Saint Helier (APA) - Das börsennotierte Immo-Unternehmen Atrium European Real Estate beabsichtigt eine Umschichtung bei ihren Anleihen. Atrium will zwei Teilschuldverschreibungen, die im Frühjahr 2020 und im Herbst 2022 fällig werden, gegen Barzahlung zurückkaufen und teilweise durch die Ausgabe einer Senior-Anleihe finanzieren, eventuell aber auch durch andere Instrumente, hieß es am Freitag.

Zurückkaufen will Atrium die im April 2020 fällige 350-Mio.-Euro-Anleihe, von der noch 334,95 Mio. Euro ausstehen, sowie den im Oktober 2022 fälligen 500-Mio.-Euro-Bond, von dem noch 498,59 Mio. Euro offen sind. Dies sei „Teil des Bilanzstrukturmanagements, um die Schuldentilgungen der Gesellschaft aktiv zu managen und um das Schuldenfälligkeitsprofil zu verlängern“. Die Angebote laufen bis 7. September. Atrium ist auf Einkaufszentren und Einzelhandelsimmobilien in Zentral- und Osteuropa spezialisiert.

~ ISIN JE00B3DCF752 WEB http://www.aere.com/ ~ APA277 2018-08-31/12:20


Kommentieren