Brexit - Raab optimistisch für Deal im Oktober

Brüssel (APA) - Der britische Brexit-Minister Dominic Raab hat sich optimistisch gezeigt, dass eine Einigung über den Scheidungsvertrag mit ...

Brüssel (APA) - Der britische Brexit-Minister Dominic Raab hat sich optimistisch gezeigt, dass eine Einigung über den Scheidungsvertrag mit der EU bis zum EU-Gipfel im Oktober möglich ist. Ein Deal sei „innerhalb unserer Reichweite“, sagte Raab am Freitag nach einem Treffen mit dem EU-Chefverhandler Michel Barnier.

Barnier betonte, er sei „entschlossen“ bis zum Oktober zu einer Einigung mit Großbritannien zu kommen. Die größten Meinungsverschiedenheiten gebe es derzeit noch bei den geografischen Ursprungsbezeichnungen und bei der Grenze zwischen Irland und Nordirland. Ohne eine Auffanglösung für Nordirland gebe es kein Austrittsabkommen, sagte Barnier. Raab betonte, die Lösungen für Irland und Nordirland müssten auch in der Praxis funktionieren.

Fortschritte gebe es beim Datenschutz und der Frage und bei Euratom, sagte Barnier. Die EU sei jedenfalls zu einer „noch nie dagewesenen Partnerschaft“ mit Großbritannien bereit. Ziele seien die Sicherheitskooperation, die Außenpolitik und die Verteidigung. Auch wolle die EU ihr Satellitenortungssystem Galileo weiter für Großbritannien offen halten.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren