Wiener Börse (Einheitswerte) - Atrium nach Analystenstimmen fester

Wien (APA) - Bei den im standard market auction der Wiener Börse gelisteten Aktien sind am Freitag zwei Kursgewinnern ein -verlierer und dre...

Wien (APA) - Bei den im standard market auction der Wiener Börse gelisteten Aktien sind am Freitag zwei Kursgewinnern ein -verlierer und drei unveränderte Titel gegenüber gestanden. Meistgehandelte Titel waren BKS Bank AG Stämme mit 1.109 Aktien (Einfachzählung).

Die Tagesgewinner bei den Aktien im standard market auction waren Gurktaler AG Stämme mit plus 14,37 Prozent auf 9,95 Euro (5 Aktien), Oberbank AG Vorzüge mit plus 0,59 Prozent auf 85,50 Euro (180 Aktien) und Rath AG unverändert bei 23,00 Euro (200 Aktien).

Die größten Verlierer waren BKS Bank AG Stämme mit minus 1,11 Prozent auf 17,80 Euro (1.109 Aktien), Josef Manner & Company AG unverändert bei 65,00 Euro (16 Aktien) und Oberbank AG Stämme unverändert bei 88,80 Euro (520 Aktien).

Im standard market continuous zogen Atrium um 1,32 Prozent höher auf 3,83 Euro. Die RCB hatte ihr Votum für die Atrium-Papiere von „Hold“ auf „Buy“ angehoben. In Reaktion auf den Kauf eines großen Einkaufszentrums in Polen wurde auch das Kursziel von 4,40 auf 4,60 Euro erhöht. Die Ankündigung dieser Akquisition in Warschau wird von Analyst Christian Bader als „sehr positiv“ bewertet, da sie ein großes Wachstumselement in die Gewinn- und Verlustrechnung einbringt und zu einer besseren Kapitalstruktur der Atrium-Gruppe führt.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Im mid market legten Unternehmens Invest AG um 1,79 Prozent auf 22,80 Euro zu. Unterdessen notierten HTI High Tech Industrie AG bei 0,74 Euro unverändert.


Kommentieren