Tiroler Volksschauspiele: Völlenklee gibt Leitung 2019 ab

Markus Völlenklee gibt die Leitung der Tiroler Volksschauspiele ab.

  • Artikel
  • Diskussion

Telfs –Mit der letzten Aufführung der Komödie „Ladies Night“ gingen am Freitagabend die 36. Tiroler Volksschauspiele Telfs zu Ende. Der Schauspieler und Regisseur Markus Völlenklee hat im Rahmen des Abschlussfestes angekündigt, dass er seine Funktion als Obmann des traditionsreichen Theaterfestivals mit Jahresende abgeben wird. Er habe einen eineinhalbjährigen Sohn, „da geht es sich zeitlich nicht mehr aus“, so der 63-Jährige.

Völlenklee ist seit Ende 2008 Obmann der Volksschauspiele. Davor war er mehrere Jahre Stellvertreter von Ruth Drexel, die das Festival ab 1998 leitete. Bereits 1981, bei den ersten Tiroler Volksschauspielen – damals noch in der Haller Burg Hasegg –, stand Völlenklee auf der Bühne. „Dass er dem Festival als Regisseur und Darsteller erhalten bleiben wird, steht außer Frage“, erklärte Volksschauspiele-Geschäftsführerin Silvia Wechselberger gestern auf Nachfrage der TT. Auch dem siebenköpfigen Festivalvorstand werde Völlenklee weiterhin angehören, so Wechselberger. Die Nachfolge des scheidenden Obmanns soll in den kommenden Monaten geklärt werden. (jole)


Kommentieren


Schlagworte