Trump reist im November zu Weltkriegsgedenken nach Paris

Washington/Paris (APA/AFP) - US-Präsident Donald Trump nimmt im November an den Feierlichkeiten zum 100. Jahrestag des Waffenstillstands im ...

  • Artikel
  • Diskussion

Washington/Paris (APA/AFP) - US-Präsident Donald Trump nimmt im November an den Feierlichkeiten zum 100. Jahrestag des Waffenstillstands im Ersten Weltkrieg teil. Trump werde für die Zeremonie am 11. November nach Paris reisen, teilte das Weiße Haus am Freitag mit. Anschließend werde der Präsident Irland besuchen.

An zwei Regionalgipfeln in Asien, die ebenfalls im November stattfinden, werde Vizepräsident Mike Pence teilnehmen, teilte das Weiße Haus weiter mit. So werde Pence die USA beim Gipfel des südostasiatischen Staatenverbands Asean in Singapur vertreten und anschließend zum Gipfel des Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsforums (Apec) nach Papua-Neuguinea weiterreisen. Im vergangenen Jahr hatte Trump selbst an den Asien-Gipfeln teilgenommen.


Kommentieren