Causa Schrott: Kircher übernimmt JVP-Obmannschaft interimistisch

Die 24-jährige Landtagsabgeordnete wurde am Samstag vom Vorstand einstimmig gewählt.

  • Artikel
  • Diskussion
Die 24-Jährige übernimmt die Führung von Schrott.

Innsbruck – Nach dem Rücktritt des ÖVP-Nationalratsabgeordneten und JVP-Landesobmannes in Tirol, Dominik Schrott, wegen eines aufgeflogenen Fake-Gewinnspiels hat die Landtagsabgeordnete Sophia Kircher die Führung der Jugendorganisation interimistisch übernommen. Der Landesvorstand habe sich am Freitag einstimmig dafür ausgesprochen, teilte die JVP am Samstag in einer Aussendung mit.

Noch heuer soll es einen Landestag geben, erklärte die 24-Jährige. In den kommenden Wochen sollen dafür die Weichen gestellt werden. (APA)


Kommentieren


Schlagworte