Rallye: Mayr-Melnhof nach Sieg im Wechselland erstmals Meister

Pinggau (APA) - Mit einem Sieg in der 25. Wechselland-Rallye im Raum Pinggau hat sich Niki Mayr-Melnhof am Samstag schon vor dem letzten Lau...

  • Artikel
  • Diskussion

Pinggau (APA) - Mit einem Sieg in der 25. Wechselland-Rallye im Raum Pinggau hat sich Niki Mayr-Melnhof am Samstag schon vor dem letzten Lauf erstmals den Rallye-Staatsmeistertitel gesichert. Der 39-jährige Steirer erzielte in einem Ford Fiesta R5 in elf der 18 Sonderprüfungen Bestzeit und gewann nach dem Ausfall von Rekord-Champion Raimund Baumschlager überlegen.

Bei seinem vierten Saisonsieg hatte Mayr-Melnhof, der vom Rundstreckensport erst 2015 zur Rallye gekommen war, 3:56 Minuten Vorsprung auf den Oberösterreicher Johannes Keferböck (Skoda Fabia R5) und mehr als neun Minuten auf Gerhard Aigner. Keferböck liegt als Gesamt-Zweiter vor dem Finale, der NÖ-Rallye im Raum Melk am 28./29. September, 46 Punkte zurück und matcht sich dort mit Aigner um den Vizemeistertitel.

„Ich bin überglücklich, dass der Traum vom Staatsmeistertitel wahr geworden ist“, freute sich Mayr-Melnhof. „Sehr leid tut mir das Malheur von Raimund. Wir wollten ihn unbedingt auf der Strecke besiegen, das war ein irrsinnig guter Fight bis zu seinem Ausfall. Wir haben gepusht bis zum letzten Meter.“

Ergebnisse OBM Wechselland Rallye - Endstand nach 16 Sonderprüfungen: 1. Niki Mayr-Melnhof/Leopold Welsersheimb (AUT) Ford Fiesta R5 1:36:30,9 Std. - 2. Johannes Keferböck/Ilka Minor (AUT) Skoda Fabia R5 +3:56,4 Min. - 3. Gerhard Aigner/Marco Hübler (AUT) Skoda Fabia R5 9:03,6

Ausgeschieden u.a.: Raimund Baumschlager (Skoda Fabia R5/Technik-Problem vor SP 11)

Gesamtwertung vor dem letzten Lauf: ORM: 1. Niki Mayr-Melnhof 133 Punkte (Meister) - 2. Johannes Keferböck 87 - 3. Gerhard Aigner 83.


Kommentieren