Entgeltliche Einschaltung

Von hitzigen Kontroversen und zivilisierter Streitkultur

Reutte – Ein Abend voller Auseinandersetzungen erwartet die Außerferner am 5. Oktober in Reutte. Marie-Luisa Frick, assoziierte Professorin ...

  • Artikel
  • Diskussion
© Andreas Friedle

Reutte –Ein Abend voller Auseinandersetzungen erwartet die Außerferner am 5. Oktober in Reutte. Marie-Luisa Frick, assoziierte Professorin am Institut für Philosophie an der Universität Innsbruck, kommt im Rahmen der Veranstaltungsreihe „uni goes reutte“ in die Marktgemeind­e. Sie spricht ab 18 Uhr beim Pavillon im Park (bei Schlechtwetter in der Wirtschaftskammer) zum Thema „Zivilisierter Streit in Politik und Gesellschaft: Ein Ding der Unmöglichkeit?“. Frick forscht zu Ethik, politischer Philosophie, Rechts- und Religionsphilosophie.

Entgeltliche Einschaltung

In ihrem Vortrag geht sie der Frage nach, was wir Andersdenkenden schulden, wenn wir mit ihnen ein demokratisches Gemeinwesen teilen. Ausgehend von der These, dass Dissens ein Wesensmerkmal des Politischen ist, versucht Frick Prinzipien einer politischen Ethik des zivilisierten Streits zu entwickeln, um Demokratie zu stärken und zu verhindern, dass aus Gegnern Feinde werden.

Wirtschaftskammer, Tiroler Tageszeitung und das Transferzentrum der Uni Innsbruck „transidee“ laden zur Veranstaltung ein. Anschließend folgt die Diskussion. Der Eintritt ist frei. (fasi)

Gewinnspiel: Jahresabo für Body & Soul

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung