Dirndl? Da gibt es keine Berührungsangst mehr

Die TT hat vier Tiroler Designer gefragt, was heuer angesagt ist. Nur so viel: Hauptsache schlicht. Das kurze Polyesterdirndl sollte also lieber im Schrank hängen bleiben, ansonsten droht eine Dirndl-Sünde.

(Symbolfoto)
© iStock

Ulli Ehrlich, Sportalm Kitzbühel

Ulli Ehrlich verliebt sich immer wieder neu – in eines ihrer Dirndln, versteht sich. „Heuer ist mein Favorit ein hochgeschlossenes, schwarz-rot-kariertes aus dezentem Baumwollstoff mit handgefertigten Röschen“, sagt die Chefin und Designerin von Sportalm Kitzbühel.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte