Fischstäbchen sollen teurer werden

Der Grund liegt in den USA: Die amerikanischen Anbieter von gefrorenem Alaska-Seelachs erhöhen in ihren neuen Verträgen die Preise um zweistellige Prozentbeträge, um einen Preisverfall in den vergangenen beiden Jahren zu stoppen. Die Auswirkungen sind auch hierzulande zu spüren.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen