Bruder von Unfallopfer verpasste Autofahrer in Wien Faustschlag

Der 13-jährige Schüler beim Überqueren einer Kreuzung von dem Fahrzeug erfasst und zu Boden geschleudert worden. Als der 61-jährige Lenker Erste Hilfe leisten wollte, verpasste ihm der Bruder des Opfers einen Schlag ins Gesicht.

Symbolbild.
© Thomas Böhm / TT

Wien – Der Bruder eines bei einem Unfall in Wien-Floridsdorf mit einem Auto schwerverletzten 13-jährigen Fußgängers hat am Freitag dem Lenker des Pkw mit einem Faustschlag ebenfalls verletzt. Der 61-Jährige erlitt eine Platzwunde am Kopf, berichtete die Polizei. Der von ihm angefahrene Bursch wurde ebenso mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht, sein 16-jähriger Bruder angezeigt.

Der 13-jährige Schüler war gegen 7 Uhr beim Überqueren der Kreuzung Kollarzgasse/Gerasdorfer Straße von dem Fahrzeug erfasst und zu Boden geschleudert worden. Als der Lenker Erste Hilfe leisten wollte, verpasste ihm der ältere Bruder einen Faustschlag ins Gesicht. Die Berufsrettung versorgte beide Patienten, der junge Fußgänger war laut Polizei nicht in Lebensgefahr. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Schlagworte