Geschichte des Adventkalenders: Einst Luxus, heute Billigvariante

Schokolade zum Frühstück? Ein Fauxpas! Außer sie kommt aus dem Adventkalender. Auf die 24 Türchen freuen sich nicht nur Kinder, denn immer mehr Kalender richten sich an Erwachsene. Mit der religiösen Tradition haben die jedoch meist nichts mehr zu tun.

Süße Schritte bis zum Heiligen Abend.
© iStock

Von Judith Sam

Von drauß’ vom Walde komm ich her, ich muss euch sagen – es weihnachtet nicht besonders. Wie soll man auch in besinnliche Stimmung kommen, wenn man moderne Adventkalender kauft? Statt Bildchen von Schaukelpferden und Engeln findet man hinter den 24 Türchen Würstelvariationen, Hundekekse oder gar Erotikspielzeug. Keine Spur vom Fest der Liebe. Dabei hat die Tradition des Kalenders völlig anders begonnen.


Kommentieren


Schlagworte