Italien-Budget - Umfrage: 69 Prozent für Verhandlungen mit EU

Rom (APA) - 69 Prozent der Italiener sind für Verhandlungen mit der EU-Kommission, um das drohende Defizit-Verfahren gegen ihr Land abzuwend...

  • Artikel
  • Diskussion

Rom (APA) - 69 Prozent der Italiener sind für Verhandlungen mit der EU-Kommission, um das drohende Defizit-Verfahren gegen ihr Land abzuwenden. Laut einer vom Meinungsforschungsinstitut Ipsos am Montag veröffentlichten Umfrage sind 28 Prozent der Befragten der Ansicht, dass eine Einigung mit Brüssel um jeden Preis erreicht werden sollte. 41 Prozent sind für eine Einigung, aber mit geringeren Konzessionen.

16 Prozent meinen dagegen, die italienische Regierung sollte im Streit mit Brüssel keine Zugeständnisse machen. 42 Prozent der Befragten würden als erstes die geplante Mindestsicherung bei den Verhandlungen mit Brüssel opfern, um die Neuverschuldung des Landes zu senken. Dagegen meinen nur 22 Prozent der Befragten, dass die italienische Regierung auf die Pensionsreform verzichten sollte.

57 Prozent der Lega-Anhänger meinen, dass man auf die Mindestsicherung, einen Schwerpunkt im Programm der populistischen Fünf Sterne-Bewegung verzichten könne. Dieser Prozentsatz sinkt auf 25 unter den Anhängern der Fünf Sterne-Bewegung, welche die Maßnahme im Wahlkampf versprochen hatte. Die EU-Kommission fordert Nachbesserungen im bisher vorliegenden Haushaltsentwurf Italiens, um die Neuverschuldung zu senken.


Kommentieren