Klein-Lkw-Brand und Unfall sorgten für Stau im Frühverkehr auf A22

Korneuburg (APA) - Ein Brand eines Klein-Lkws und ein Verkehrsunfall bei Korneuburg haben am Donnerstag im Frühverkehr für Behinderungen auf...

  • Artikel
  • Diskussion

Korneuburg (APA) - Ein Brand eines Klein-Lkws und ein Verkehrsunfall bei Korneuburg haben am Donnerstag im Frühverkehr für Behinderungen auf der Donauufer-Autobahn (A22) Richtung Wien gesorgt. Ein Kleinlaster ging in Flammen auf, außerdem waren drei Pkw an einem Auffahrunfall beteiligt. Verletzt wurde niemand, teilte die Landespolizeidirektion auf Anfrage mit.

Kurz vor 7.00 Uhr hatte der Lenker eines Kleintransporters auf der A22 laut Polizei Flammen bemerkt und das Kfz auf dem Pannenstreifen abgestellt. Der Chauffeur konnte rechtzeitig aussteigen. Das Fahrzeug „brannte innerhalb kürzester Zeit lichterloh“, berichtete die Stadtfeuerwehr Korneuburg. Die Flammen wurden rasch gelöscht. Während der Arbeiten war nur ein Fahrstreifen frei.

Weiters kam es bei Korneuburg zu einem Auffahrunfall mit drei Pkw, ein Auto musste abtransportiert werden. Eine Spur blieb von 7.00 bis 8.00 Uhr gesperrt. Es bildete sich kilometerlanger Stau bis Stockerau Ost, am Vormittag gab es keine Behinderungen mehr.


Kommentieren