Doping: Russlands Olympisches Komitee berief gegen Gerichtsbeschluss

Moskau (APA/Reuters) - Das Russische Olympische Komitee hat am Donnerstag gegen ein Urteil eines Moskauer Gerichts vom November berufen, won...

  • Artikel
  • Diskussion

Moskau (APA/Reuters) - Das Russische Olympische Komitee hat am Donnerstag gegen ein Urteil eines Moskauer Gerichts vom November berufen, wonach die Aberkennung zweier olympischer Bob-Goldmedaillen von Alexander Subkow für russisches Territorium nicht anerkannt würde. Die durch das Internationale Olympische Komitee (IOC) ausgesprochene Sanktion war im Februar vom Internationalen Sportgerichtshof (CAS) bestätigt worden.

Das Nationale Olympische Komitee begründete seine nunmehrige Berufung damit, dass die Gerichtsentscheidung Grund zum Zweifel geben könnte, ob Russland die Prinzipien im Kampf gegen Doping anerkenne. Die Gerichtsentscheidung hat jedenfalls keine Auswirkung auf die grundsätzliche internationale Sperre von Subkow, des aktuellen Bob-Verbandspräsidenten.

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren