Raststätten-Kette Rosenberger will angeblich Insolvenzantrag stellen

Loosdorf (APA) - Der Raststättenbetreiber Rosenberger könnte schon heute, Freitag, einen Insolvenzantrag stellen, berichtet der „Standard“ i...

  • Artikel
  • Diskussion

Loosdorf (APA) - Der Raststättenbetreiber Rosenberger könnte schon heute, Freitag, einen Insolvenzantrag stellen, berichtet der „Standard“ in seiner Freitagausgabe. Ein größerer Lieferant sei nicht bezahlt worden und es sei ein Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung geplant, das eine Fortführung des Betriebes ermöglichen würde, heißt es in dem Bericht. Von Rosenberger gab es dafür vorerst keine Bestätigung.

Rosenberger hat seit 2013 mehrheitlich chinesische Eigentümer. Von einer möglichen Insolvenz wären 600 Mitarbeiter betroffen.


Kommentieren