Zwei Personen nach Wohnungsbränden in Wels und Traun im Spital

Wels/Traun (APA) - Nach Wohnungsbränden am Samstag in Wels und Traun im Bezirk Linz-Land in Oberösterreich sind zwei Personen in Spitäler ei...

  • Artikel
  • Diskussion

Wels/Traun (APA) - Nach Wohnungsbränden am Samstag in Wels und Traun im Bezirk Linz-Land in Oberösterreich sind zwei Personen in Spitäler eingeliefert worden. Das berichtete die Landespolizeidirektion am Sonntag.

Der erste Brand brach gegen 10.00 Uhr in einer Wohnung einer 70-Jährigen in der Küche im Bereich des Kühlschrankes aus. Die Welser Freiwillige Feuerwehr evakuierte das Mehrparteienhaus mit insgesamt zwölf Personen. Die Flammen waren rasch gelöscht. Die 70-Jährige wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Klinikum Wels eingeliefert.

Am späten Samstagabend stellte ein 50-Jähriger in Traun einen Topf mit Würstel zu. Das vergaß er aber und schlief ein. Etwa zwei Stunden später wurde durch starken Rauch munter. Er ging in die Küche, schaltete den Herd aus und brachte den brennenden Topf ins Freie. Anschließend verständigte er die Feuerwehr. Diese musste nur noch Belüftungsarbeiten durchführen. Der 50-Jährige wurde in ein Linzer Spital eingeliefert. Ein Alkotest bei ihm ergab 1,58 Promille. Die Höhe des durch die beiden Brände angerichteten Sachschadens war am Sonntag noch unbekannt.


Kommentieren