Russen stahlen teure Handtaschen in Kitzbühel: Von Verkäufer verfolgt

Der Angestellte eines Geschäfts und ein Passant machten den Dieben einen Strich durch die Rechnung: Nach kurzer Verfolgung konnten sie einen der Täter mit dem Diebesgut bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

  • Artikel
Symbolbild.
© Thomas Böhm / TT

Kitzbühel – Fast schon ein bisschen dilettantisch haben zwei Russen am Sonntag in Kitzbühel versucht, zwei hochwertige Handtaschen aus einem Geschäft in Kitzbühel zu stehlen. Einer der beiden Männer, ein 33-Jähriger, betrat gegen 14.30 Uhr das Geschäft und nahm sofort zwei teure Taschen, die im Eingangsbereich ausgestellt waren, an sich. Diese steckte er in eine Tasche, die ihm sein 32-jähriger Komplizedurch die offenstehende Eingangstüre entgegenhielt. In der Folge flüchteten die beiden Männer zu Fuß durch die Innenstandt von Kitzbühel und wurden dabei von einem Angestellten des Geschäftes sowie von einem Passanten verfolgt.

Bereits nach kurzer Zeit konnte der 32-Jährige von seinen beiden Verfolgern eingeholt werden, er ergab sich. Die bereits alarmierte Polizei nahm den Mann Minuten später fest und konnte auch das Diebesgut sicherstellen. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem zweiten noch flüchtigen Täter verlief bisher negativ. Nach der Einvernahme des 32-Jährigen ordnete die Staatsanwaltschaft Innsbruck Anzeige an. Die Taschen konnten dem Geschäftsinhaber zurückgegeben werden. (TT.com)


Schlagworte