Auffahrunfall auf Kreuzung in Kundl: ein Schwerverletzter

Ein 51-Jähriger dürfte zu spät wahrgenommen haben, dass der Autofahrer vor ihm abbiegen wollte. Der 29-Jährige im vorderen Fahrzeug wurde schwer verletzt.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© TT/Murauer

Kundl – Durch einen Auffahrunfall wurde ein 29-jähriger Österreicher am Montag in Kundl schwer verletzt.

Der Mann war gegen 12.50 Uhr auf der B171 in Richtung Westen unterwegs. Bei der Kreuzung mit dem Schießstandweg in Kundl wollte er nach links abbiegen und musste dazu verkehrsbedingt anhalten. Ein dahinter fahrender Pkw-Lenker, ein 51-jähriger Österreicher, nahm den Abbiegevorgang offenbar zu spät wahr. Der Autofahrer versuchte noch zu bremsen, konnte eine Kollision aber nicht mehr verhindern.

Der 29-Jährige wurde durch den Auffahrunfall unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung ins Krankenhaus Kufstein gebracht. Der 51-Jährige blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. (TT.com)


Schlagworte