Prager Börse schließt mit moderaten Kursverlusten

Prag (APA) - Die Prager Börse hat den Handel am Dienstag mit moderaten Kursverlusten beendet. Der tschechische Leitindex PX verlor 0,12 Proz...

  • Artikel
  • Diskussion

Prag (APA) - Die Prager Börse hat den Handel am Dienstag mit moderaten Kursverlusten beendet. Der tschechische Leitindex PX verlor 0,12 Prozent auf 1.026,64 Punkte. Das Handelsvolumen lag bei 0,39 (Vortag: 0,27) Mrd. tschechischen Kronen.

Europas Leitbörsen zeigten sich überwiegend im Minus. Auf der Stimmung lasteten weiterhin Konjunktursorgen, Unsicherheiten rund um den Brexit sowie der Handelsstreit zwischen den USA und China.

Finanzwerte präsentierten sich überwiegend in der Verlustzone. Komercni Banka verloren 0,34 Prozent und Moneta Money Bank sanken um 0,27 Prozent, während die Papiere der Erste Group 0,65 Prozent zulegen konnten.

Bergab ging es auch für die Papiere der CEZ (minus 0,54 Prozent). Zum Wochenstart hatten die Papiere noch moderat zugelegt. Der Konzern befindet sich derzeit in Lohnverhandlungen. Die Angestellten des umstrittenen CEZ-Atomkraftwerks Temelin fordern mehr Geld.

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

~ ISIN XC0009698371 ~ APA410 2018-12-18/17:10


Kommentieren