Neuer Mann für das BKH Lienz

Helene Brunner verliert die Leitung der Verwaltung. Job wird neu besetzt.

  • Artikel
  • Diskussion

Mit Ende des Jahres endet auch die Tätigkeit der jetzigen Verwaltungsleiterin Helene Brunner im Bezirkskrankenhaus (BKH) Lienz. Die neun Mitglieder des Ausschusses haben am gestrigen Mittwoch mehrheitlich beschlossen (schriftlich und geheim), die Stelle anderweitig zu vergeben. Neben Helene Brunner selbst waren drei Männer in die engere Wahl gekommen.

Einer dieser drei soll Brunner nachfolgen, sagt Andreas Köll, Obmann des Osttiroler Krankenhaus-Gemeindeverbandes. „Wir wollen zwischen den Feiertagen Gespräche führen." Der Name des Spitzenkandidaten werde nicht verraten, da dieser zurzeit noch in einem Dienstverhältnis ist. Helene Brunner ihrerseits hat einen unbefristeten Dienstvertrag am BKH, wie Köll bestätigt. Das Spital wolle ihr einen Posten als Qualitätsmanagerin anbieten.

Bei der Verbandsversammlung am Freitag dürfte es wohl zu Diskussionen über den Führungswechsel kommen. Denn nicht alle sind mit Brunners Abgang einverstanden. Obmann Köll fühlt sich jedenfalls nicht betroffen. „Es gibt keinen Konflikt Brunner — Köll", sagt er zur TT. (co)


Kommentieren


Schlagworte