Erneut Razzia in der Innsbrucker Bogenmeile

Die Innsbrucker Bogenmeile war am vergangenen Wochenende erneut Schauplatz einer umfangreichen Polizeirazzia. Eigentlich waren es drei Razzi...

  • Artikel
Bis zu 20 Polizeibeamte durchkämmten auch am vergangenen ­Wochenende die Lokale in der Ing.-Etzel-Straße.
© Rudy De Moor

Die Innsbrucker Bogenmeile war am vergangenen Wochenende erneut Schauplatz einer umfangreichen Polizeirazzia. Eigentlich waren es drei Razzien, die von Donnerstag auf Freitag, von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag stattfanden. Die dreitägige Aktion scharf war keine Premiere, bereits am Wochenende zuvor durchkämmten bis zu 20 Polizisten zwischen Donnerstagabend und Sonntagmorgen die Lokale in der Ing.-Etzel-Straße.

Auslöser für die Großaktion ist auch der gewaltsame Tod eines jungen Vorarlbergers. Wie berichtet, starb der 21-Jährige am 25. November an der Ecke Museumstraße/Ing.-Etzel-Straße an den Folgen eines Halsstichs. Außerdem soll mit den Polizeikontrollen das seit 1. Dezember geltende Waffenverbot in der Bogenmeile überwacht werden. Tatsächlich stellten die Beamten am vergangenen Wochenende im Rucksack eines Nachtschwärmers ein Messer sicher. Geahndet wurde auch das Urinieren an eine Hausmauer. (tom)

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte