ORF bestellt vorerst keinen neuen Unterhaltungschef

Wien (APA) - Die Nachfolge des langjährigen ORF-Unterhaltungschefs Edgar Böhm, der in Pension geht, bleibt vorerst offen. Die Position wird ...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Die Nachfolge des langjährigen ORF-Unterhaltungschefs Edgar Böhm, der in Pension geht, bleibt vorerst offen. Die Position wird „interimistisch“ von ORF 2-Channelmanager Alexander Hofer übernommen, bestätigte der ORF am Donnerstag der APA einen Bericht der „Salzburger Nachrichten“. Man wolle im Rahmen der neuen Channel-Organisation erst die „Zielstruktur“ für die TV-Programm-Abteilungen erarbeiten.

Dies soll bis März 2019 passieren, hieß es am Küniglberg. Dann werde die „Basis für weitere Personalentscheidungen“ vorliegen. Die interimistischen Bestellungen gelten daher für „maximal sechs Monate“.

Auch die Leitung der Hauptabteilung „Bildung, Wissenschaft und Zeitgeschehen“ wird nämlich vorläufig neu besetzt, mit Thomas Matzek, dem Sendungsverantwortlichen von „Universum History“. Gleiches gilt für die Hauptabteilung „Religion“, sie wird interimistisch von Barbara Krenn, sendungsverantwortliche Redakteurin in der Abteilung, geleitet.

~ WEB http://orf.at ~ APA406 2018-12-20/15:49


Kommentieren