Supermarkträuber in Graz durch couragierte Angestellte vertrieben

Graz (APA) - Ein Räuber ist Donnerstagabend in Graz beim Versuch, einen Supermarkt zu überfallen, von der Filialleiterin angeschrien und ver...

  • Artikel
  • Diskussion

Graz (APA) - Ein Räuber ist Donnerstagabend in Graz beim Versuch, einen Supermarkt zu überfallen, von der Filialleiterin angeschrien und vertrieben worden. Der Mann hatte mit einem Messer eine Kassierin bedroht, die aber durch Handzeichen die Filialleiterin auf den Plan rief. Diese schrie den Bewaffneten an, dass er gehen solle - was der unsicher gewordene Räuber auch tat, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Der Unbekannte hatte gegen 17.15 Uhr mit einem Messer bewaffnet den Supermarkt in der Körblergasse betreten und war in Richtung des Kassenbereichs gegangen. Er bedrohte dort eine Angestellte und wollte, dass sie Bargeld in einen mitgebrachten Plastiksack stecken sollte. Die Angestellte sagte, dass sie kein Geld habe - als noch die Geschäftsleiterin eingriff, lief der verhinderte Räuber davon.

Laut Beschreibung ist der Unbekannte zwischen 1,65 und 1,70 Meter groß und von schlanker Statur. Er war u.a. mit einer schwarzen Jacke und einer dunkelblauen Jeans sowie einem karierten Hemd bekleidet und sprach steirischen Dialekt. Maskiert war er mit einer dunklen Wollhaube. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise an den Journaldienst des Landeskriminalamtes Steiermark unter der Telefonnummer 059 133 60 3333.

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren