Bewaffnetes Räuber-Trio lauerte in Wiener Bank

Die Täter hatten dem Mitarbeiter beim Eingang zum Tresorraum aufgelauert. Der geraubte Betrag liegt nach Angaben der Polizei im niedrigen vierstelligen Bereich.

  • Artikel
(Symbolbild)
© Stocker

Wien – Drei derzeit noch unbekannte Täter haben am Donnerstag in einer Bankfiliale Wien-Josefstadt einem Mitarbeiter aufgelauert, ihn mit einer Schusswaffe bedroht und Geld aus einer Handkassa erbeutet. Das gab die Polizei am Freitag bekannt.

Der geraubte Betrag liegt nach Angaben der Polizei im niedrigen vierstelligen Bereich und dürfte für die Täter womöglich eine Enttäuschung sein. Sie hatten dem Mitarbeiter nämlich beim Eingang zum Tresorraum aufgelauert - vermutlich in der Hoffnung auf große Beute. Ihre Forderung nach dem Schlüssel zum Tresor konnte der Mitarbeiter nicht erfüllen - er hatte nämlich keinen.

Verübt wurde der Überfall um 7 Uhr in der Früh. Die Unbekannten waren in die Räume eingedrungen, indem sie ein hofseitiges Fenster einschlugen. Bei der Ausforschung der Männer hoffen die Ermittler auf Unterstützung aus der Bevölkerung. Hinweise zu den Tatverdächtigen können in jeder Polizeiinspektion abgegeben werden, hieß es in einer Aussendung. (APA)


Schlagworte