Großer Umzug zum neuen Istanbuler Flughafen offiziell verschoben

Istanbul (APA/AFP) - Die im Jänner geplante Betriebsaufnahme des neuen Istanbuler Flughafens wird verschoben. Das türkische Verkehrsminister...

  • Artikel
  • Diskussion

Istanbul (APA/AFP) - Die im Jänner geplante Betriebsaufnahme des neuen Istanbuler Flughafens wird verschoben. Das türkische Verkehrsministerium teilte am Freitag mit, der große Umzug sei abgesagt, Maschinen und Material sollten stattdessen „schrittweise“ ab Januar verlegt werden. Die türkische Nachrichtenagentur DHA hatte bereits berichtet, der Umzug werde erst im März erfolgen.

Ursprünglich war er am 31. Dezember vorgesehen, und zwar innerhalb von 45 Stunden.

Die Fluggesellschaft Turkish Airlines hatte schon am Mittwoch erklärt, die Operation sei auf ein „künftiges Datum“ verschoben worden. Bis dahin gehe der alltägliche Betrieb auf dem Atatürk-Flughafen weiter.

Der Flughafen gehört zu den Großprojekten, mit denen der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan Istanbul modernisieren will. Er soll internationale Ziele in Europa, Asien und Afrika verbinden und mit jährlich 200 Millionen Passagieren einmal der größte Airport der Welt werden. Erdogan hatte ihn schon Ende Oktober eingeweiht, am 95. Jahrestag der Staatsgründung. Bisher starteten nur zehn Flüge täglich von dort.


Kommentieren