Steirische Erfinder der „Pferdeschuhe“ insolvent

Fürstenfeld (APA) - Die Fürstenfelder Megasus Horsetech mit ihren 2017 vorgestellten „Pferdeschuhen“ ist insolvent. Eine Fortführung das Unt...

  • Artikel
  • Diskussion

Fürstenfeld (APA) - Die Fürstenfelder Megasus Horsetech mit ihren 2017 vorgestellten „Pferdeschuhen“ ist insolvent. Eine Fortführung das Unternehmens dürfte mangels finanzieller Mittel nicht möglich sein, teilten die Kreditschützer vom Österreichischen Verband Creditreform am Freitag mit. Die Überschuldung beträgt knapp 1,5 Mio. Euro. Zwölf Dienstnehmer sind betroffen, aber auch die Investoren eines Crowdfundings.

Die Megasus Horsetech GmbH - ehemals climb & more resort GmbH - hatte bis 2016 eine Kletterhalle betrieben und sattelte dann auf die Hufeisen-Alternative um. Tausende Bestellungen seien für den weltweit ersten „Pferdeschuh“ aus Kunststoff mit Klettverschluss eingegangen. „Die Insolvenzursachen liegen in Produktionsschwierigkeiten der neuen Pferdeschuhe und hohen Anlaufkosten“, erklärte Stephan Mazal von Creditreform. Aktiva von knapp 500.000 Euro stehen Passiva von 1,98 Mio. Euro gegenüber.

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren