Lastwagen rammte Minibus in Kenia: Mindestens 17 Tote

Nairobi (APA/dpa) - Bei einem schweren Verkehrsunfall in Kenia sind mindestens 17 Menschen getötet worden. Ein Lastwagen, der Benzin transpo...

  • Artikel
  • Diskussion

Nairobi (APA/dpa) - Bei einem schweren Verkehrsunfall in Kenia sind mindestens 17 Menschen getötet worden. Ein Lastwagen, der Benzin transportierte, habe am Freitagabend bei Webuye im Westen des Landes einen Minibus gerammt, sagte ein Sprecher des Rettungsdienstes St John Ambulance am Freitag.

Der Minibus stand demnach am Straßenrand, während Passagiere einstiegen. Minibusse, genannt Matatus, werden in Kenia als öffentliche Verkehrsmittel benutzt. Neben den Insassen der Fahrzeuge sei auch ein Fußgänger getötet worden, sagte der Sprecher. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, war zunächst unklar.

In dem ostafrikanischen Land kommt es oft zu tödlichen Verkehrsunfällen, gerade rund um die Weihnachtszeit, wenn viele Menschen aus den Städten für die Feiertage in ihre Heimatorte fahren. Viele der Straßen in Kenia sind schlecht und unbeleuchtet, auch die Fahrzeuge sind oftmals alt und haben keine Sicherheitsgurte.

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren