„SZ“: Bilanz des EU-Vorsitzes „bestenfalls durchwachsen“