Nach Influenza-Infektion: Niki Lauda wird engmaschig behandelt

Der ehemalige Formel-1-Fahrer befindet sich seit 2. Jänner im Wiener AKH, wo nun die Infektion behandelt wird. „Es geht ihm so, wie jedem anderen mit einer Grippe auch“, sagt sein behandelnder Arzt Walter Klepetko.

  • Artikel
  • Diskussion

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen