Delta Airlines will 200 Mio. Euro bei Alitalia investieren

Die Amerikaner wollen einen 20-prozentigen Anteil an der italienischen Fluggesellschaft Alitalia übernehmen. Auch Air France-KLM könnte einen Anteil übernehmen.

  • Artikel
  • Diskussion
(Symbolfoto)
© Reuters

Rom – Die US-Fluggesellschaft Delta Airlines will 200 Millionen für den Einstieg bei der krisengeschüttelten Alitalia ausgeben. Damit wollen die Amerikaner einen 20-prozentigen Anteil an der italienischen Airline übernehmen, berichtete die Tageszeitung La Stampa (Dienstagsausgabe).

Einen weiteren, 20-prozentigen Anteil an Alitalia könnte Air France-KLM übernehmen, berichtete das Blatt. Delta und Air France-KLM führen Gespräche mit den italienischen Staatsbahnen (Ferrovie dello Stato - FS), die bei der italienischen Regierung ein verbindliches Angebot für Alitalia eingereicht haben.

Neben den Staatsbahnen sollte auch das Wirtschaftsministerium bei Alitalia einsteigen. Ein Brückenkredit in Höhe von 900 Mio. Euro will der Staat in Alitalia-Aktien umwandeln. Damit könnte der italienische Staat mit einem 15-prozentigen Anteil bei Alitalia einsteigen.

Delta arbeitet an einem Plan, der den Abbau von 3.000 Jobs bei Alitalia vorsieht, berichtete La Stampa. Damit würde sich das Alitalia-Personal auf rund 9000 Mitarbeiter verringern. Die Flotte soll von derzeit 118 Flugzeugen auf knapp 100 reduziert werden.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Alitalia hatte im Mai 2017 Insolvenz angemeldet und fliegt seither mithilfe des Überbrückungskredits der italienischen Regierung. FS und Easyjet hatten Ende Oktober ein verbindliches Angebot zur Übernahme der Airline eingereicht. Delta hatte ein unverbindliches Angebot für die Airline deponiert. Auch die AUA-Mutter Lufthansa hatte Interesse bekundet. (APA)


Kommentieren


Schlagworte